LTE Router Test

3 Router mit schnellem LTE im Router Test

 

Hier im LTE Router Test 2017 - LTE (Long Term Evolution) ist eine mobile Funktechnik die man häufig vom Smartphone oder auch dem Tablet-PC kennt. Doch nicht nur hier dient sie dem schnellen Surfen im Netz. LTE lässt sich auch sehr gut nutzen zur Realisierung eines stationären Highspeedzugangs, wie unser LTE Router Test beweist. Hier ersetzt der mobile Standard den kabelgebundenen Breitbandzugang (DSL, VDSL). Gerade in Regionen in denen bislang kein ausreichender Breitbandzugang geboten wird. Stellt LTE eine ideale Alternative dar.

Damit auch auf dem PC oder dem Notebook schneller Internetempfang gewährleistet werden kann, führt kein Weg an einem guten LTE-Router vorbei. Dieser LTE Router Test umfasst drei passende Modelle und erläutert neben den technischen Eigenschaften die Vor- und Nachteile des jeweiligen LTE WLAN Router. Doch wie sich der TP-Link M7350, die Fritzbox und der Speedport LTE II im Test schlagen verraten wir euch jetzt.

 

LTE Router Test

 

Platz 1: TP-Link M7350

 

Unser Testsieger im LTE Router Test von TP-Link fühlt sich beim stationären Einsatz in den vier Wänden ebenso wohl wie beim mobilen Einsatz im Park oder Garten. Es handelt sich hier um einen besonders kompakt gebauten LTE WLAN Route. Dieser kann mit seinen Abmessungen bequem in die Hosentasche gepackt werden. Ebenfalls kann dieser Router wunderbar in der Wohnung platziert werden. In unserem LTE Router Test hat er sich aber nicht nur durch seine kompakte Bauweise als beste Wahl präsentiert, sondern auch technisch hat der TP-Link M7350 einiges zu bieten.

 

 

  • WLAN im 2,4 GHz oder 5 GHz Netz
  • bis zu 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload
  • Zeitgleiches Surfen für bis zu 10 Nutzer
  • wiederaufladbarer 2.550 mAh Akku für bis zu 10 Stunden Laufzeit
  • praktisches TFT-Display
  • Micro-SD-Kartenslot für zusätzlichen Speicherplatz bis zu 32 GB

Zum Sparangebot auf Amazon!

 

Ebenfalls konnten wir feststellen, dass die Konfiguration des mobilen Routers ohne Probleme über die Web-Oberfläche im Browser gelingt. Ebenfalls können Sie mit einer freigeschalteten SIM-Karte den LTE WLAN Router ohne Probleme ein Hotspot für Tablet, Smartphone & Co. machen. Dank TFT-Display hat man man jederzeit einen Überblick über verschiedene Betriebsdaten wie Signalstärke, Netzwerktyp (2G/3G/4G), WLAN-Status oder auch den Ladezustand des Akkus. Einstellungen zum Netzwerktyp, dem Frequenzband und Roaming lassen sich direkt am Gerät vornehmen. Direkt am Gerät gelingt dies sicher nicht so komfortabel wie im Browser wie der LTE Router Test zeigt, zumal das Display doch recht klein ist. Eine solche Bedienmöglichkeit besitzen andere Router jedoch erst gar nicht.

Damit wird  Schnelles Tempo beim Surfen versprochen, ein Hot-Spot für unterwegs und eine einfache Einrichtung: All dies und vieles mehr spricht für den TP-Link M7350, im LTE Router Test konnte er uns in allen Belangen überzeugen. Ein verdienter Testsieg!

 

 

lte router fritzbox

 

Platz 2: AVM Fritz!Box 6840 LTE

 

Wo unser Sieger im LTE Router Test vor allem für den mobilen Einsatz als 4G-Hotspot gedacht ist, macht die Fritz!Box 6840 LTE auf dem zweiten Platz gerade in den eigenen vier Wänden oder im Büro eine gute Figur. Produkte von AVM leben hier immer von der jahrelangen Erfahrung und dem technischen KnowHow des Herstellers, für den Kunden zahlt sich dies in hochwertigen Produkten und einem sehr guten Service aus. Dies gilt auch für diesen LTE WLAN Router, welcher technisch allerhand zu bieten hat.

  • WLAN im 2,4 GHz oder 5 GHz Band
  • bis zu 300 Mbit/s im LTE
  • WPA2-Verschlüsselung
  • Telefonanlage mit integrierter DECT-Basisstation
  • 4x Gigabit-LAN; 1x USB 2.0; 1x analog
  • geeignet für LTE-Tarife von T-Mobile, O2 und Vodafone

Zum Sparangebot auf Amazon!

 

Die große Stärke der Fritzbox LTE in unserem LTE Router Test wird schnell deutlich. AVM hat vor allem hinsichtlich der Funktionalität nicht gespart. Hierbei handelt es sich um einen Router der eine Vielzahl an Funktionen bietet. Trotz der vielen Features hat man es jedoch geschafft eine einfache und benutzerfreundliche Bedienung anzubieten, dies war im LTE Router Test schnell deutlich. Die Fritzbox mit LTE bringt schnelles High-Speed-Internet auf hoch komfortable Weise in das Wohnzimmer.

 

Wenn Sie jetzt noch eine Alternative zu einem LTE Router brauchen, also für einen reinen DSL Anschluss sind Sie auf folgender Seite goldrichtig, Fritzbox 7490 Test

Natürlich hat die AVM Fritzbox inklusive LTE ihren Preis, gerade im direkten Vergleich mit dem Speedport LTE II, dafür ist jedoch der Gegenwert erstaunlich. Der Router kann als guter und kompletter Ersatz für einen Festnetzanschluss genutzt werden, dies hat der hervorragende Eindruck im LTE Router Test eindrucksvoll bestätigt.

 

 

 

 

 

 

 

Platz 3: AVM Fritzbox LTE 6842

 

Doch im LTE Router Test macht der AVM Fritzbox 6842 LTE Router eine gute Figur. Dieser kann jedoch in den wesentlichen Disziplinen alles anbieten, was für ein solches Gerät notwendig ist. Die wichtigsten Eigenschaften sind im Folgenden übersichtlich aufgelistet.

  • Integriertes LTE-Modem (Tri-Band), Anbindung an LTE-Breitband über LTE-SIM-Karte
  • WLAN N-Router für bis zu 300 MBit/s (2,4-GHz-Band), WLAN werkseitig sicher mit WPA2 verschlüsselt
  • Telefonanlage mit integrierter DECT-Basisstation für bis zu 6 Schnurlostelefone, Anschluss für Analog-Telefon, integr. Anrufbeantworter und Faxfunktion
  • Geeignet für alle LTE-Tarife von T-Mobile, O2 und Vodafone
  • Lieferumfang: AVM Fritz!Box 6842 LTE-Router, 1,5 m LAN-Kabel, externes Netzteil, Installationsanleitung FRITZ!Box-CD

 

Zum Sparangebot auf Amazon!

 

Doch zieht man den direkten Vergleich im LTE Router Test mit der Fritzbox LTE so muss man doch schnell erkennen, dass der Speedport LTE II die schlechtere Wahl ist. Dies ist aber jedoch mit einem deutlich geringeren Preis schnell wieder vergessen. Aktuell kostet der Speedport LTE II nur ein Drittel des Preises der Fritzbox LTE. Dafür bekommt man hier dennoch einen ordentlichen Router an die Hand. Dieser kann mit flotter Geschwindigkeit im LTE Router Test überzeugen. Die Verbindung ins LTE-Netz und im WLAN ist durchweg stabil, ebenso wie die Bedienung des Telekom Speedport LTE II keine großen Schwierigkeiten bereitet.

Unterm Strich eignet sich der Speedport LTE II also für alle Anwender die einen günstigen LTE-Router für die eigenen vier Wände suchen. Beim Surfen im Internet erweist sich der Speedport LTE II als eine gute Alternative. Aufgrund des hohen Pings ist er für Gamer jedoch weniger geeignet. Wie der Speedport LTE II im LTE Router Test beweist, ist er dennoch eine insgesamt eine interessante Alternative.