Fritzbox 7490 Test - AVM Router kaufen

 

 

In folgendem Router Test möchte ich Ihnen zwei verschiedene AVM Modelle mit Ihnen Vor- und Nachteilen vorstellen. Zum einen haben wir die Fritzbox 7490 und die Fritzbox 7430, die sich mit einem Preisunterschied von 100 Euro gegenüberstehen.

Schnell hat sich für uns herausgestellt, das AVM Router momentan die Besten am Markt sind es aber ziemlich viel Auswahl gibt, weshalb ich diesen Beitrag verfasse. Wir möchten Ihnen mit diesem Beitrag verdeutlichen welchen Router vom Hersteller AVM es sich lohnt zu kaufen. 

 

Unsere Empfehlung !Beste Performance  
AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300...AVM FRITZ!Box 7580 WLAN AC + N Router (VDSL-/ADSL-/ADSL...Telekom 40283827 Speedlink 5501 VDSL2-RouterAsus RT-AC68U AC1900 Black Diamond Dual-Band Power WLAN...
Produktbild
Kundenbewertung
Geschwindigkeit

bis zu 450 Mbit/s

bis zu 800 Mbit/s

bis zu 300 Mbit/s

bis zu 1300 Mbit/s

LAN Anschlüsse

4x Gigabit-LAN

4x Gigabit-LAN

4x LAN-Ports

2x GigaEth und 2x FastEth

4x Gigabit-LAN

Frequenzbänder

5 GHz und 2,4 GHz

5 GHz und 2,4 GHz

5 GHz und 2,4 GHz

5 GHz und 2,4 GHz

UVP Preis193,49 246,94 149,89 139,99
Vorteile bestes Preis/Leistungsverhältnis
S0 für ISDN Telefonanlage
4x Gigabit LAN Anschlüsse
stabiles schnelles WLAN/LAN
Mediaserver
S0 Bus für Telefonanlage
Unterstützung Vectoring
bis zu 4 Sprachkanäle nutzbar
S0 Bus für ISDN Telefonanlage
stabile schnelle WLAN Übertragung
Mediaserver NAS Funktion
Dual-Band WLAN möglich
Negativ   niedrige WLAN Übertragung
kein integriertes Modem
Preis Prüfen Preis auf Amazon Prüfen ! Preis auf Amazon Prüfen ! Preis auf Amazon Prüfen ! Preis auf Amazon Prüfen !
Produktdetails Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung ›
Vergleichen (max. 3)

 

 

 

 

 

FritzBox 7490 Test

Fritzbox 7490 Test

Die FritzBox 7490 stellt den Allround Router des Unternehmens dar, da er vielfältig genutzt werden kann. Besonders ist die Vectoring Kompatibilität, also internet bis 100 MBit/s  und die extra Schnittstelle zum Anschließen einer ISDN Telefonanlage.

 

Der Preis finde ich persönlich ist recht hoch angesetzt, trotzdem gerechtfertigt in Sachen Zuverlässigkeit und Leistung. Die FritzBox 7490 ist für circa 200 Euro auf Amazon.de erhältlich. Wenn Sie die FritzBox 7490 kaufen möchten, können Sie dies unterhalb tun.

 

Direkt zum Sparangebot auf Amazon.de!

 

 

FritzBox 7430 kaufen

FritzBox Test - FritzBox 7430 kaufen

 

Nächster AVM Router im Test - die FritzBox 7430, nicht zu verwechseln mit der FritzBox 7490. Ja äußerlich unterscheiden Sie sich kaum, jedoch haben wir ein paar markante aber auf den ersten Blick unscheinbare Punkte anzusprechen. Der größte Unterschied liegt wohl im Preis, der mit circa 100 Euro angesiedelt ist und somit nur den halben Preis der FritzBox 7490 hat.

 

Kommen wir nun zu den Nachteilen:

  • kein 5,0 GHz WLAN
  • Kein S0 Bus für ISDN Telefonanlagen

 

Und genau diese beiden Punkte machen den Unterschied von 100 Euro aus, wen man darauf verzichten kann sollten Sie sich definitiv für diese Variante entscheiden.

 

Wenn Ihnen die Beschreibung des FritzBox Testsieger zugesagt hat und Sie das Produkt erwerben möchten, können sie unterhalb auf die Schaltfläche klicken, um direkt zum Produkt zu gelangen. Sie können sich aber auch erst einmal Kundenrezensionen durchlesen um sich ein anderes Bild machen zu können. Wenn Sie die FritzBox 7430 kaufen möchten, können Sie dies unterhalb tun.

 

Zum Sparangebot auf Amazon!

FritzBox 7490 Test

Im Fritzbox 7490 Test -  Wer sich eine Fritzbox 7490 kaufen will hat sich seine Entscheidung vorab sicherlich gut überlegt. Denn das Flagschiff der AVM-Familie besticht durch seine umfangreiche Leistung und viele Zusatzfunktionen. Seine leichte Bedienung und die langjährige Garantie. Im Fritzbox 7490 Test werden die wichtigsten Funktionen des WLAN-Routers kurz vorgestellt. Auf alle Funktionen kann man dabei allerdings nicht eingehen, da dies jeden Rahmen sprengen würde.

 

 

 

Für jeden Anschluss geeignet

 
Was die Fritzbox 7490 im Test leistet kann jeder selber ausprobieren. Denn der Router mit integriertem Modem ist für allerlei Anschlüsse bestens geeignet. Sie meistert dabei das sogenannte "Bauern-DSL" mit 384 kbit/s wie auch übliche DSL-Anschlüsse mit bis zu 16.000 kbit/s, VDSL-Anschlüsse mit bis zu 50.000 kbit/s und VDSL-Vectoring-Anschlüsse mit bis zu 100.000 kbit/s. Dabei lässt sich der Router sowohl an Annex B- als auch an Annex J-Anschlüssen betrieben werden. Kurzum: An allen DSL-Anschlüssen kann die 7490 betrieben werden.
 
Auch die neuen BNG-Anschlüsse der Deutschen Telekom werden verstanden. Wer sich eine Fritzbox 7490 kaufen will sollte dabei aber beachten, dass im Gegensatz zu einem Speedport-Router des deutschen Marktführers zumindest irgendwelche Zugangsdaten eingegeben werden müssen. Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich, dass das auch problemlos funktioniert. Auch Anschlüsse anderer Anbieter wie 1&1, O2, Vodafone, congstar und easybell werden unterstützt.
 
Wenn Sie noch keinen passenden Router gefunden haben, können Sie gerne auf folgender Seite vorbeischauen - Router Test
 
 
 

Fritzbox 7490 Kaufen - Weitere Möglichkeiten

 
Wer einen Analog- oder ISDN-Anschluss besitzt kann ebenso eine Fritzbox 7490 kaufen wie jemand mit einem heute üblichen IP-Telefonanschluss (VoIP). Auch IPTV-Angebote wie Entertain und EntertainTV der Deutschen Telekom werden unterstützt. Wer einen Anschluss mit reinem Glasfaser (FTTH) oder Kabel sein eigen nennt kann ebenfalls die Fritzbox 7490 kaufen.
 
Dazu verbindet man das häufig vom Anbieter gelieferte Modem mit dem Router. Wer keinen festen Anschluss hat sondern auf eine Funkübertragung via LTE oder HSPA setzt kann ebenfalls zur Fritzbox greifen. Hierzu schließt man einfach einen USB-Stick mit der SIM-Karte seines Anbieters in einen freien USB-Port der Fritzbox. Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich, dass dabei fast alle LTE-Sticks unterstützt werden.
 
 
Schauen Sie für mehr Informationen auf www.routervergleichstest.de vorbei
 
 
 

Flotte Geschwindigkeit

 

Die Fritzbox 7490 im Test zeigt an den verschiedensten Anschlüssen ein gutes Synchronisationsverhalten. Sie unterbricht also nirgends die Verbindung, sorgt überall dafür dass man die maximal verfügbare Geschwindigkeit nutzen kann und produziert nur wenige Fehler, die allerdings weder dem Normal- noch dem Poweranwender wirklich auffallen.

 
Sie zeigt dabei eine im Spitzenbereich liegende Performance und kann durch kein Konkurrenzprodukt abgehängt werden. So kann man nicht nur im Internet surfen und Videos streamen, sondern auch anspruchsvolle Online-Games lassen sich ohne Verbindungsabstürze nutzen, sofern dies die Internetverbindung selber hergibt.

Wer sich die Fritzbox 7490 kaufen will wird durch eine enorme WLAN-Geschwindigkeit überzeugt. Der Router verfügt über die beiden Frequenzbänder 2,4 und 5 GHz, die beide zusammen senden und empfangen können (Dual-Band). Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich, dass man sowohl ältere als auch neuere Geräte mit der jeweils maximalen Geschwindigkeit betreiben kann.

 
 
Im 2,4 GHz-Bereich werden die Standards 802.11b+g+n unterstützt, was für eine Geschwindigkeit von bis zu 450 MBit/s reicht. Wem das noch nicht reicht kann auch auf das ohnehin störungsfreiere 5 GHz-Band zurückgreifen, das 802.11a+n+ac unterstützt und mit bis zu 1.300 MBit/s senden und empfangen kann.
 
 
 
 

Fritzbox 7490 Test Kompatibilität

 
 
Dafür sind allerdings nur aktuellere und hochpreisigere Smartphones, Tablets und Notebooks geeignet. Hat man dies zur Verfügung lassen sich problemlos auch sehr anspruchsvolle Anwendungen über Funk abwickeln, und da nur wenige Router das 5 GHz-Frequenzband unterstützen kann man auch in Hochhäusern einen optimalen Empfang sicherstellen. Um die Fritzbox 7490 im Test die optimale Einstellung zuzusichern wurde der beste Funkkanal manuell ausgewählt, was durch eine Anzeige anderer WLAN-Netze sehr vereinfacht wurde.

 

 

Personalisierung im WLAN

 
Im Fritzbox 7490 Test überzeugt nicht nur die flotte Geschwindigkeit des WLAN, sondern auch die umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten der Funkübertragung. So lassen sich für beide Frequenzbänder eigene WLAN-Namen und Verschlüsselungen wählen, ein zusätzlicher WLAN-Gastzugang aktivieren, mit Wi-Fi Protected Setup (WPS) neue Geräte schnell und unkompliziert verbinden und der Router auch als Repeater genutzt werden.
 
 
Vorteil der Repeaterfunktion ist, dass man auch an der zweiten Fritzbox alle Funktionen nutzen kann. So lässt sich beispielsweise selbst an einem ISDN-Anschluss die Telefonie per WLAN an eine zweite Fritzbox 7490 senden. Der Fritzbox 7490 Test zeigt, dass die mehrfache Umwandlung des Telefonsignales sehr gut klappt. Dabei muss man natürlich beachten, dass bei weiten Strecken die Telefonieleistungen aufgrund der normalen WLAN-Schwankungen durchaus variieren kann. Wer seine Hausverkabelung reduzieren will sollte sich eine Fritzbox 7490 kaufen.
 
 
 

Fritzbox 7490 Test - Zeitschaltung

 
 
Zusätzlich verfügt das WLAN über die Möglichkeit einer Zeitschaltung, die man auch für jeden Wochentag einzeln einstellen kann. Wer nicht gerne alles manuell einstellen kann sich ebenfalls eine Fritzbox 7490 kaufen, denn sie verfügt von Werk aus über eine gute WLAN-Grundkonfiguration. Für eine optimale WLAN-Leistung wird der WLAN-Kanal automatisch geändert, falls andere WLAN-Netze oder Störer auf dem aktuell verwendeten Kanal funken. Außerdem ist standardmäßig ein ECO-Modus aktiviert, wodurch sich die WLAN-Leistung automatisch abschwächt, wenn diese nicht voll genutzt wird. Im Fritzbox 7490 Test kann der Router dabei ordentlich Strom sparen.

 

 

Auch im LAN extrem flott unterwegs

 

Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich: Auch in der Praxis ist das WLAN extrem flott und reicht an jedem Anschluss aus, um die maximale Performance auf sein Endgerät weiterzugeben. Dadurch, dass natürlich immer Störeinflüsse wie andere WLAN-Netze vorhanden sind und auch für die Verwaltung der Datenübertragung etwas Geschwindigkeit drauf geht wird die maximale theoretische Geschwindigkeit zwar nicht erreicht, aber über 500 MBit/s sind drin.

 
Dadurch lassen sich beispielsweise problemlos Videos und andere Inhalte ohne Zwischenspeichern vom Internet oder der Fritzbox auf dem Fernseher wiedergeben, ohne dass man nur ein Kabel ziehen müsste. Auch dies ist ein Argument, sich eine Fritzbox 7490 zu kaufen, denn auch dadurch reduziert sich die Hausverkabelung.

Wer aus Sicherheitsbedenken nicht auf WLAN zurückgreifen will oder noch mehr Speed will kann auch auf eine der vier LAN-Anschlüsse zurückgreifen. Hier werden Geschwindigkeiten bis zu 1.000 MBit/s unterstützt. Da es hier kaum zu Störungen von außen kommt und auch für die Verwaltung nur wenig Geschwindigkeit genutzt wird kann man bei der Fritzbox 7490 im Test diese Geschwindigkeit auch fast erreichen.

 
Wer also beispielsweise einen performanceorientierten Netzwerkspeicher (NAS) anschließen will und selbst mehrere Videos und anderes im Heimnetz streamen will kann bedenkenlos die Fritzbox 7490 kaufen. Diese ist dabei selbstverständlich zu 100 und selbst 10 MBit/s abwärtskompatibel, falls nicht alle Geräte den neusten Standard unterstützen sollten.
 
 
 

Üppige Anschlussmöglichkeiten für Telefone

 

Wer über seinen Router telefonieren will ist beim AVM-Flagschiff genau richtig. In Kombination mit einem Telefon der Fritz!FON-Familie kann an IP-Anschlüssen HD-Telefonie nutzen. Dafür muss natürlich auch der Gesprächspartner einen dafür geeigneten Router mit einem HD-Telefon am IP-Anschluss besitzen. Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich, dass sich dann die Telefonie deutlich besser als an alten Analog- und ISDN-Anschlüssen anhört und man das Gefühl hat, dass der andere direkt neben einem stehen könnte.

 
Fritz!Fon-Telefone werden dabei per Funk über den DECT-Standard angemeldet. Bis zu sechs Geräte lassen sich so anschließen. Auch andere Schnurlostelefone lassen sich anmelden, sofern sie dies unterstützen. Dabei kann man allerdings einige Komfortfunktionen wie das Telefonbuch der Fritzbox nicht nutzen.

Darüber hinaus können auch Besitzer anderer Telefone die Fritzbox 7490 kaufen. Seitlich gibt es zwei Anschlüsse für Analogtelefone mit einem weit verbreiteten Telefondosen (TAE)-Stecker. Auf der Rückseite gibt es ebenfalls zwei Analoganschlüsse, allerdings für RJ11-Stecker. Da jeweils einer der Anschlüsse über eine Schaltung aufgebaut sind lassen sich aber maximal zwei Analogtelefone konfigurieren, wobei man dabei auch einen Mischbetrieb nutzen kann.

 
So kann man beispielsweise ein Analogtelefon über FON1 an der Seite und ein Telefon über FON2 an der Rückseite anschließen. Besitzer von ISDN-Telefonen oder Telefonanlagen freuen sich über den S0-Anschluss. Weiterhin lassen sich WLAN- und LAN-Telefone anschließen. AVM bietet für Smartphones und Tablets eine App an, mit der auch das Mobilgerät zum Festnetztelefon wird. Im FritzBox 7490 Test funktionieren alle Anschlüsse einwandfrei und mit derselben hohen Sprachqualität.

 

 

Üppige Ausstattung und Einstellmöglichkeiten

 

 
Wer seine Fritzbox 7490 Test richtig belasten will kann nicht nur zahlreiche Telefone und Endgeräte über LAN und WLAN anschließen, sondern auch zwei USB-Anschlüsse nutzen. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzprodukten unterstützen diese den USB 3.0-Standard und sind so sehr viel schneller als andere Router. Wer sich eine Fritzbox 7490 kaufen will sollte aber beachten, dass der Datendurchsatz für USB 3.0 eher durchschnittlich ist und man einen Netzwerkspeicher für Streaminganwendungen besser über LAN anschließen sollte. Drucker oder nicht so performanceorientierte Speicher lassen sich aber ideal über USB anschließen.

Ein weiterer Punkt, die dafür spricht sich eine Fritzbox 7490 zu kaufen sind weitere umfangreiche Einstellungs- und Personalisierungsmöglichkeiten. Dazu zählen zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für die Telefonie wie ein ECO-Modus, 5 integrierte Anrufbeantworter, Fax-Funktion inklusive E-Mail-Weiterleitung, Rufumleitung, interne Rufe, Dreierkonferenzen, Vermitteln, Rufnummernsperre, Weckruf, Babyfon, VIP-Rufe und Klingelsperre.

 

 

 

Was die Fritzbox zu leisten im Stande ist

 

Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich, dass alle Funktionen tadellos funktionieren. Der Router kann dabei verschiedenste Funktionen übernehmen, für die man normalerweise Zusatzgeräte bräuchte. Die Babyfon-Funktion ist ein echter Pluspunkt, um eine Fritzbox 7490 zu kaufen. So lassen sich angeschlossene FritzFon-Telefone zur Überwachung der Kleinsten nutzen.

 
Faxe und Anrufe können per E-Mail weitergeleitet sowie auf einem USB-Stick abgelegt werden, wodurch man immer aktuell informiert ist. Wer sich eine Fritzbox 7490 kaufen will wird auch von der abgehenden Faxfunktion überzeugt werden, denn damit lassen sich auch ohne Faxgerät über den PC Texte und Grafiken an ein anderes Fax senden.

Wenn jemand seine Handynummer nicht jedem geben will, aber trotzdem eine Rufnummer übermitteln will kann ebenfalls auf diesen Router zurückgreifen. Das Zauberwort heißt Calltrough. Im Fritzbox 7490 Test wurde dafür einfach eine der Rufnummern im Router so eingestellt, dass beim Anruf mit dem eigenen Handy eine Weiterleitung aktiviert wurde.

 
Man konnte so die zu wählende Rufnummer eingeben, und der Angerufene sah nicht die Rufnummer des Handys, sondern des Festnetzes. Wichtig ist es, dass dabei doppelt Kosten anfallen können: Man muss sowohl den Anruf vom Handy auf das Festnetz zahlen als auch vom Festnetz dann zur wählenden Rufnummer. So ist es auch für kleine Unternehmen durchaus sinnvoll, eine Fritzbox 7490 zu kaufen.

 

 

Eingebauter Kinderschutz

 

Wer Kinder oder Jugendliche im Haus hat wird wissen, dass diese gerne mehr im Internet surfen wollen als eigentlich gut für sie ist. Wer dies verhindern will kann sich bedenkenlos eine Fritzbox 7490 kaufen, denn sie verfügt über gleich mehrere Möglichkeiten, den eigenen Nachwuchs vor dem übermäßigen Gebrauch des Internets zu schützen. Mit der WLAN-Zeitbeschränkung, bei dem man beispielsweise bestimmen kann, dass kein Zugriff zwischen 20 und 8 Uhr möglich sein soll, gibt es eine sehr grundlegende Möglichkeit, alle Geräte aus dem Funknetz zu verbannen.

Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich, dass das auch wunderbar funktioniert. Geräte, die noch angemeldet sind, werden pünktlich herausgeschmissen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber vielen Konkurrenzprodukten, bei denen das WLAN erst dann abgeschaltet wird, wenn niemand mehr verbunden ist – was bei daueraktiven Smartphones, die auch im nicht aktivem Modus eine Verbindung haben, schlicht unmöglich ist. Weitere Möglichkeiten ist die Zeitschaltung für bestimmte Geräte. Dabei kann man für jedes einzelne Gerät festlegen, wie viele Stunden und in welchem Zeitraum es online sein darf.

 
Dies lässt sich auch im Wochentag variieren, so dass man den Kindern am Wochenende durchaus etwas mehr Zeit geben könnte. Außerdem kann man so auch auf das individuelle Alter des Kindes eingehen, wenn beispielsweise ein junges Kind und ein älterer Teenager im Haus sein sollte. Sich eine Fritzbox 7490 zu kaufen ist in diesen Fällen ideal.
 
 
 

White und Blacklists

 

Die dritte Möglichkeit ist der Einsatz sogenannter White- und Blacklists. Bei einer Whitelist kann man bestimmen, welche Internetseiten jemand aufrufen kann. Alle anderen sind gesperrt. Bei der Blacklist werden hingegen nur spezielle Internetseiten gesperrt. Da AVM eine immer aktuelle Liste von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdete Medien (BPjM) erhält ist man damit immer relativ up to date, allerdings sollte man dabei dabei bedenken, dass niemals wirklich alle jugendgefährdenden Inhalte gesperrt werden und solche Inhalte durchaus auch beispielsweise auf Facebook, Twitter und Co. auftauchen können, was als solches nicht gesperrt ist.

 
Im Fritzbox 7490 Test überzeugt der Router bei diesen Funktionen, da auch ein Umgehen der Black- oder Whitelist über Eingabe der IP-Adresse nicht möglich ist. Letztlich lassen sich auch bestimmte Funktionen wie die Nutzung eines eMule-Servers für jedes einzelne Gerät verhindern. Wer einen gewissen Grundschutz seiner Kinder will kann daher bedenkenlos eine Fritzbox 7490 kaufen.
 

 

 

Flotte und übersichtliche Firmware

 

Ein Argument, dass gegen viele Router spricht, ist die unübersichtliche und teils sogar nur englische Benutzeroberfläche. Ohne einige Englisch-Kenntnisse kann man dort kaum Einstellungen vornehmen. Wer eine übersichtliche Firmware in deutscher Sprache wünscht sollte die Fritzbox 7490 kaufen.

 
Die Firmware, die AVM-typisch über viele Jahre häufig verbessert wird und neue Funktionen erhält, kann man automatisch updaten lassen. Gleichzeitig steht auch ein manuelles Updates zur Verfügung. Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich auch die sogenannte Labor-Firmware, die man auf eigene Gefahr installieren kann und mit der AVM neue Funktionen testet, als ein gutes Mittel, um die Leistung noch mal zu steigern.
 
Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich. Es gibt zwei Ansichten: Den Standard- und den erweiterten Modus. Wer sich als Privatanwender eine Fritzbox 7490 kaufen will kann es bei der Standardansicht belassen, denn sie lässt eine umfangreiche Änderung der Grundeinstellungen zu. Im Expertenmodus lassen sich noch viele Werkzeuge aktivieren, die ein durchschnittlicher Nutzer nicht braucht, für Poweranwender oder Profis aber interessante Möglichkeiten bietet.
 
Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich, dass man auch als Laie alle Einstellungen leicht findet. Dazu gehört beispielsweise die manuelle Konfiguration von LISP, DNS-Servern, Repeater-Modus für WLAN und DECT und vieles weitere mehr. Wer mehrere Router hintereinander schalten will, um auch in größeren Häusern überall einen optimalen Empfang sicher zu stellen, kann auch mehrere Fritzbox 7490 kaufen.
 

 

 

Viel Zubehör und lange Garantie

 

Wer sich eine Fritzbox 7490 kaufen will wird sicherlich auch genau auf das Zubehör achten. Denn wer ein sehr großes Haus oder spezielle Bedürfnisse hat wird darauf besonders angewiesen sein. So bietet der Hersteller AVM zahlreiche WLAN- und DECT-Repeater an, die teilweise zahlreiche Zusatzfeatures besitzen.

 
Beispielsweise kann man mit dem FritzWLAN Repeater DVB-C zahlreiche Inhalte seines Kabelanschlusses auch auf mobile Endgeräte streamen und sich so viele Sender auch am Tablet anschauen. Auch für das Stromnetz und für die Telefonie gibt es speziell abgestimmte Geräte, mit denen man zahlreiche Zusatzfunktionen nutzen kann, die mit einem anderen Endgerät nicht möglich wären. Im Fritzbox 7490 Test zeigt sich, dass die Geräte optimal aufeinander abgestimmt sind und eine Topleistung ermöglichen.

Ein großer Pluspunkt der AVM-Produktfamilie lässt sich auch im Fritzbox 7490 Test erahnen: Die Langlebigkeit der Produkte. Davon ist auch der Hersteller überzeugt und gibt dem Router eine fünfjährige Garantiezeit. In dieser Zeit kann man sich an den AVM-Support wenden und bekommt im Falle eines defekten Routers einen neuen zugeschickt. Außerdem stellt AVM eine umfangreiche Wissensdatenbank zur Verfügung, bei der man in einem Fritzbox 7490 Test richtig zeigen kann, was alles möglich ist. Das alles aufzuzählen würde zu weit führen. Wer eine bestmögliche Individualisierung sucht sollte sich eine Fritzbox 7490 kaufen.

 

 

Direkt zum Sparangebot auf Amazon.de!

 

Fazit und Empfehlung

 

Sie ist für alle Anschlüsse geeignet, überzeugt durch eine maximale Performance, eine üppige Ausstattung, viele Anschlüsse und einen tollen Support. Wer sich eine Fritzbox 7490 kaufen will macht auf jeden Fall alles richtig. Dabei sollte man auch bedenken, dass man sich ja nicht alle paar Tagen einen Router kauft, sondern diesen über mehrere Jahre nutzt.

 
Da man mit dem Flagschiff der AVM-Familie locker mehrere Jahre anfreunden kann relativiert sich der etwas höhere Kaufpreis deutlich. Da heutzutage fast jeder ein Smartphone zu Hause hat kann man mit der Fritzbox 7490 sogar auf ein separates Festnetztelefon verzichten und sein Smartphone als solches anmelden.

Überzeugt hat die Fritzbox 7490 im Test: Fast in allen Kategorien hat sie sehr gute Leistungen gezeigt. Daher kann man nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen! Sich eine Fritzbox 7490 zu kaufen ist eine gute Entscheidung.